Aufgaben des Stiftungsrats

Nebst der Beschlussfassung über die Ausrichtungen an die Destinatäre ist eine der zentralen Aufgaben des Stiftungsrats die Bewirtschaftung des Vermögens.

Dazu gehören:

  • Buchführung: Jede Stiftung ist gehalten, eine Buchhaltung zu führen und jährlich eine Jahresrechnung zu erstellen
  • Revision: Die Jahresrechnung einer Stiftung ist durch eine zugelassene Revisionsgesellschaft jährlich zu prüfen
  • Verkehr mit der Aufsichtsbehörde: Jede Stiftung untersteht der Aufsicht durch ein staatliches Organ (Gemeinde, Kanton oder Eidgenossenschaft)
  • Bemühungen um Erwirkung und Erhaltung der Steuerbefreiung bzw. Verkehr mit den Steuerbehörden
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs: oft ist es sinnvoll, eine Treuhandfirma mit dem Zahlungsverkehr zu beauftragen
  • Reglemente: Die Stiftungsstatuten können durch änderbare Reglemente für die Organisation der Stiftung konkretisiert werden.

Die Aufgaben der Vermögensverwaltung können an Finanzfachleute übertragen werden. Diese sorgen dafür, dass die Richtlinien der Stiftung eingehalten werden und berichten regelmässig über die Entwicklung des Stiftungsvermögens.