Wohnungskündigung

Was muss ich beachten, wenn ich mein Mietobjekt künden will?

Wer sein Mietobjekt künden will muss die Kündigung rechtzeitig schriftlich (per Einschreiben) an die Vermieterin senden.

Bei dem Schreiben ist darauf zu achten, dass sämtliche Vertragsparteien die Kündigung unterschrieben haben, ansonsten ist diese nicht rechtsgültig. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass eventuelle Zusatzobjekte wie Parkplätze oder Bastelräume auch im Kündigungsschreiben erwähnt werden.

Fristen und Termine

Bei der Kündigung eines Mietobjektes ist es wichtig, dass die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist eingehalten wird. Diese ist in Ihrem Mietvertrag ersichtlich.

Bezüglich möglichen Kündigungsterminen existieren – nebst Ausnahmen – zwei Vertragstypen; einerseits der Vertragstyp mit zwei Kündigungsterminen pro Jahr, nämlich der 30. April und der 31. Oktober, andererseits der Vertragstyp der die Kündigung auf jedes Monatsende erlaubt (ausser per Ende Dezember). Beide Vertragstypen weisen eine Kündigungsfrist von 3 Monaten auf.

Beispiel Berechnung Kündigungstermin für Wohnräume (Kündigung auf jedes Monatsende):


Kündigung wird abgeschickt: 20. Mai

Das Kündigungsschreiben muss vor Beginn der Kündigungsfrist beim Empfänger sein. Hier ist nicht der Poststempel massgebend, sondern der Eingang des Schreibens bei dem Vermieter oder der Vermieterin!


Kündigungsfrist: Juni, Juli, August

mindestens 3 Monate oder gemäss vertraglicher Vereinbarung


Kündigungstermin: 31. August

vertraglicher Termin


Ausserterminliche Kündigung

Werden die oben beschriebenen Fristen nicht eingehalten, spricht man von einer ausserordentlichen oder zwischenterminlichen Kündigung. Dies bedeutet, dass Sie mit dem gewünschten Kündigungstermin die Fristen und Termine gemäss Mietvertrag nicht einhalten. Damit Sie in diesem Fall nicht für alle vertraglichen Verpflichtungen bis zum nächsten ordentlichen Kündigungstermin haften, müssen Sie für einen zahlungsfähigen und zumutbaren Nachmieter besorgt sein.